Rezepte mit feinsten Ölen

  • Fenchel- und Zucchini-Kompott mit Anissamen

    Rezept für 4 Personen als Beilage

    6 Fenchelknollen
    4 ungeschälte Zucchini
    3 Teelöffel Arganöl
    1 Teelöffel Anissamen
    ½ Teelöffel Salz
    ½ Teelöffel gemahlener weißer Pfeffer

    Die Fenchelknollen reinigen, die harten Teile entfernen und die Fenchelknollen fein schneiden. Die Zucchini in 1-cm-Würfel schneiden.

    2 Teelöffel Arganöl in einer großen Pfanne (nicht zu hoch) erhitzen, den geschnittenen Fenchel zugeben, die Hitze reduzieren und umrühren. Sobald der Fenchel durchscheinend wird, die Pfanne abdecken und auf kleiner Flamme für 35 Minuten dahinköcheln lassen, währenddessen öfter umrühren.

    Inzwischen das restliche Arganöl in einer weiteren Pfanne erhitzen, die Zucchini bei mittlerer Hitze für fünf Minuten braten, ohne sie zu bräunen.

    10 Minuten vor Ende der Fenchel-Kochzeit die Zucchini und die Anissamen zugeben. Vorsichtig, aber gründlich umrühren und abgedeckt die restliche Zeit köcheln lassen, bis die Flüssigkeit komplett verdampft ist.

    Von der Platte nehmen, Arganöl darüberträufeln, mit Pfeffer und Salz abschmecken. Heiß servieren.

    (Foto: StockFood Austria Viennaslide)

  • Couscous-Salat nach Tabbouleh-Art mit Arganöl

    Rezept für 4 Personen als Vorspeise oder Salat

    400 g Couscous
    ½ Gurke, entkernt und geschnitten
    3 große Tomaten, gehäutet, entkernt und geschnitten
    ½ grüne Chilischote, entkernt und geschnitten
    5 Frühlingszwiebeln, geschnitten
    ½ Selleriestange, geschnitten
    3 Teelöffel geschnittene frische Minze
    3 Teelöffel geschnittene frische Petersilie
    Saft von zwei Zitronen
    5 Teelöffel Arganöl
    1 Teelöffel Salz
    ½ Teelöffel gemahlener weißer Pfeffer

    Den Couscous nach Packungsangabe garen, auskühlen lassen.

    Die geschnittene Gurke in ein Sieb geben, salzen und 30 Minuten abtropfen lassen. Danach abspülen und trocken tupfen.

    Alle Zutaten vorsichtig mischen, im Kühlschrank durchziehen lassen und kalt servieren.

    (Foto: StockFood Austria Viennaslide)

  • Artischocken-/Paradeisersalat mit Kürbiskernöl

    Rezept für 4 Personen

    4 Artischocken-Böden
    4 große Tomaten (geschält)
    2 handvoll Fisolen
    4 EL Kürbiskern-Öl
    1 EL Kürbiskerne
    3 EL Apfelessig
    1/2 Zitrone
    1 Knoblauchzehe
    Salz, Pfeffer

    Artischocken im Ganzen in viel Wasser mit Salz und einer halben Zitrone kochen. Mit einer dünnen Gabel kontrollieren, ob die Artischocke weich ist. Danach den Strunk wegschneiden und einige violette innere Blätter für die Garnitur herausnehmen.

    Anschließend die Artischocken-Böden in kaltes Wasser legen. Tomaten schälen und Fisolen in Salzwasser kochen. Marinade aus Kürbiskern-Öl, Apfelessig, Knoblauch, Salz und Pfeffer anrühren. Dann die Fisolen, den Artischocken-Boden, die Tomaten und die Artischockenblätter sowie den Kürbiskernen arrangieren.

    Dann mit der Marinade beträufeln und mit Weißbrot servieren.

  • Reinankenfilet mit Leinöl-Erdäpfel

    2 große Reinankenfilets
    1 kg mehlige Erdäpfel
    Lein-Öl
    1 l Milch
    Salz, Muskatnuss
    Zum Verfeinern:
    Frische Salatblätter
    Kreuzkümmel
    Minze

    Leinöl-Erdäpfel sind eine typische mühlviertler Spezialität. Die Erdäpfel schälen, in 1 cm-Würfel schneiden und in einem Topf mit etwas Leinöl anschwitzen. Eine Prise Salz dazugeben und mit der Milch aufgießen bis die Erdäpfel fast vollständig bedeckt sind. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen bis sich die Stärke aus den Erdäpfeln löst und eine leicht sämige Konsistenz entsteht.

    Mit Kreuzkümmel und etwas Muskatnuss würzen. Die Salatblätter mit der Minze grob zerpflücken und unter die Erdäpfel mischen. Kreuzkümmel, Salatblätter und Minze verleihen einen leichten arabischen Einschlag und eine angenehme Frische. Je nach Geschmack kann das Ganze noch mit ein wenig Schlagobers verfeinert werden.

    Das Fischfilet halbieren und mit etwas Salz kurz anbraten.

    Die Erdäpfel auf einem Teller anrichten, mit Lein-Öl betreufeln und mit dem Fischfilet servieren.

  • Brennessel-Dip mit Hanföl und Hanf-Knäckebrot

    Zutaten Hanf-Knäckebrot:

    20 dag Roggenmehl (gesieb)
    17 dag Weizenmehl (glatt)
    2 EL Hanf-Öl
    Hanf-Öl
    1/4 l warmes Wasser
    1 Pkg. Trockenhefe
    Salz, Zucker

    Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und an einem warmen
    Ort ‚gehen’ lassen. Dann den Teig ganz dünn ausrollen und in
    Dreiecke schneiden. Anschließend in heißem Öl schwimmend
    Dreiecke schneiden. Anschließend in heißem Öl schwimmend
    herausbacken. Gut abtropfen lassen und nochmals salzen.

    Zutaten Brennessel-Dip:

    2 handvoll Brennesselblätter
    2 EL Hanf-Samen
    1/16 l Hanf-Öl
    1 kleine Knoblauchzehe
    1 kleines Stück Pecorino-Käse
    Salz, Pfeffer, Natron

    Brennesselblätter mit Salz und etwas Natron blanchieren. Kurz mit kaltem Wasser abgießen, ausdrücken und in der Moulinette mit Hanf-Öl, Hanfsamen, Knoblauch, einem Stück Pecorino und Salz mixen.

    Mit Knäckebrot und frischen Apfelspalten servieren.

Artikel 11 bis 15 von 36 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 8