Rezepte mit feinsten Ölen

  • Erdbeerkernöl-Creme Brulee mit Pistazien

    Rezept für 4-6 Dessert-Portionen:

    100 g Obers
    200 g Vollmilch
    4 Eigelb (ca. 70 g)
    3 EL Erdbeerkernöl
    50 g sehr fein gemahlene Pistazien (oder blanchierte Mandeln)
    30 g Zucker
    1 EL Kirschschnaps (optional)

     

    Alle Zutaten mit einem Schneebesen gut verquirlen, aber nicht mixen, denn es soll kein Schaum entstehen. Für rund 2 Stunden kühl stellen.

    Mindestens 3 Stunden vor dem Servieren: Backrohr auf 100 Grad Umluft einstellen. Die Masse durch ein feines Sieb gießen und gut durchrühren, bis keine Bläschen mehr auf der Oberfläche sind. In kleine, flache Schalen füllen, mit hitzebeständiger Klarsichtfolie abdecken. Die Creme Brulee im Backrohr ca. 30-40 Minuten stocken lassen. Wenn man leicht an den Formen rüttelt, soll sich die Masse nicht mehr bewegen. Folie entfernen und die Schälchen gut kühlen.

    © kuechentanz.net

  • Bunte Fischpfanne mit Macadamianussöl

    Rezept für 4 Personen:

    600 - 700 g Fischfilets (unser Vorschlag: Filets vom Wels)
    8 - 10 EL Macadamianussöl
    600g speckige Kartoffeln
    350g Kirschtomaten
    4 mittelgroße Karotten
    2 rote Zwiebeln
    2 grüne Paprika
    2 gelbe Paprika
    2 Birnen
    2-3 rote Chilischoten
    Saft von 1/2 Zitrone
    Koriander
    Ingwer (ca. daumengroß)
    1/16 l Weißwein
    Salz
    Pfeffer

     

    Fischfilets kalt abwaschen und abtropfen lassen. Dann trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Aus 4 EL Macadamianussöl mit Zitronensaft eine Marinade zubereiten und die Fischstücke darin marinieren.

    Kartoffeln schälen, waschen, würfelig schneiden und in kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten garen.

    Inzwischen Paprika, Karotten und Tomaten putzen, waschen und schneiden. Die roten Zwiebeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Das Gemüse (bis auf die Tomaten) in Macadamianussöl anbraten. Anschließend die Tomaten, gesäuberte und geschnittene Chilis und in dünne Scheiben geschnittenen Ingwer dazugeben. Mit Weißwein löschen und mit Salz, Pfeffer und etwa der Hälfte des gewaschenen und fein geschnittenen Korianders würzen. Dann noch etwa 2-3 Minuten schmoren lassen. Warm halten.

    Die Birnen waschen, würfelig schneiden und kurz in Macadamianussöl anbraten.

    Die zerkleinerten Fischfilets aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen. In einer Pfanne 2 EL Macadamianussöl erhitzen und die Fischstücke rundherum knusprig anbraten.
    Dann Gemüse, Kartoffeln und Birnen unterheben, nochmals kurz erhitzen und mit dem restlichen Koriander bestreut anrichten.

  • Weihnachtlicher Kaiserschmarren

    Rezept für 4 Personen:

    4 EL Haselnussöl
    150 g Mehl
    60 g Zucker
    ½ Liter Milch
    8 Eier
    1 Prise Salz
    2 TL abgeriebene Orangenschale (unbehandelt)
    1 Pkg. Vanillezucker
    8 EL Mandelblättchen
    4 cl Rum
    60 g Rosinen
    1 TL Zimt

    Eidotter mit Milch gut verrühren. Vanillezucker, Orangenschale und Rum dazugeben und mit Mehl glattrühren. Eiweiß mit Salz und Zucker zu Schnee schlagen und unterheben. Haselnussöl in die Pfanne geben und dann etwa die Hälfte des Teiges bei etwa 180° C von einer Seite goldbraun backen und die halbe Menge der Mandelblättchen und  Rosinen darauf verteilen. Dann nochmals einige Minuten fertig backen. Den Kaiserschmarren dann mit Gabeln in gleichmäßige Stücke teilen und im Rohr warmhalten. Die beiden restlichen Portionen ebenso zubereiten. Den Kaiserschmarren vor dem Servieren mit etwas Haselnussöl beträufeln und mit Zimt und Zucker bestreuen.

    Tipp: Zum Kaiserschmarren schmecken warmer Zwetschkenröster oder Apfelmus ausgezeichnet. Beides kann man mit Weichselkern- oder Marillenkernöl herrlich aromatisieren.

  • Paradeiser-Essig mit Sonnenblumenöl

    Zutaten für 1 Rexglas á 2 lt. Füllmenge

    10 vollreife Paradeiser
    1/16 l Sonnenblumenöl
    6 Basilikumblätter
    für den Essigsud:
    1 l Balsamico weiß
    1 Knoblauchzehe aufgedrückt
    Schale von 1 Zitrone
    5 Blätter Minze
    3 Gewürznelken
    1 kleines Stück Zimtrinde
    10 Pfefferkörner
    3 Stück Dörrparadeiser
    1 gehäufter EL Zucker

    Alle Zutaten für den Essigsud zusammen aufkochen lassen. Die Tomaten ohne Strunk im Essigsud blanchieren, sogleich kalt abschrecken und schälen.

    In Gläser legen, mit dem Essig bedecken und Basilikumblätter dazu stecken. Mit dem Sonnenblumenöl die Gläser bedecken und verschließen. Im Rohr bei 110 ° C Heißluft 1/2 Stunde lang einwecken.

    Schon nach einer Woche eignet sich dieser Essig besonders gut für Salatvinaigrette.

  • Warmer Birnenschmarrn mit Graumohnöl

    Rezept für 4 Personen

    Grundmasse Topfenschmarrn:

    30 dag Topfen
    10 dag Sauerrahm
    1 Orange (Zesten und Saft)
    1 Zitrone (Zesten und Saft)
    5 dag Maisstärke
    1/2 EL Backpulver
    5 dag Zucker
    4 Eier
    1 EL Vanillezucker
    Prise Salz

    Die 4 Eiklar mit etwas Salz und dem Vanillezucker zu Eischnee schlagen. Die 4 Dotter mit den restlichen Zutaten vermischen und den Eischnee unterheben.
    und den Eischnee unterheben.

    Warmer Birnenschmarrn:

    11/2 EL Zucker
    1 Birne
    3 EL Graumohn-Öl
    1 EL geriebener Mohn

    Den Zucker in einer kleinen tiefen Pfanne karamellisieren. Die Birne in ganze Scheibe schneiden und ins Karamell legen. Von der Herdplatte ziehen und mit dem Mohnöl betreufeln. Die Masse darüber geben, mit dem geriebenen Mohn
    bestreuen. Im Rohr bei 160° ca. 15 Minuten backen.

    Den heißen Birnenschmarrn auf einen Teller stürzen, zuckern mit Mohn bestreuen und mit Mohnöl servieren.

Artikel 6 bis 10 von 36 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 8