Erdbeerkernöl

  • Wassermelonensalat mit Ziegenfeta, Himbeeren und Erdbeerkernöl

    Zutaten für 4 Vorspeisen-Portionen:
    Melone & Feta & Himbeeren
    1 kg Wassermelone, geschält, entkernt
    300 g Ziegenfeta
    1 rote Zwiebel
    1 Handvoll Himbeeren
    frische Minzeblättchen
    Vinaigrette
    4 EL Sonnenblumenöl
    1 TL Erdbeerkernöl
    2 EL roter Balsamico
    1 geh. TL Honig
    1 geh. TL Salz
    1 Prise Chilipulver

    Zubereitung
    Himbeeren in einem Gefrierbeutel in den Tiefkühler geben. Vinaigrette verrühren.
    Feta in Stücke brechen, Zwiebel in dünne Streifen schneiden. Geschälte Melone in mundgerechte Stücke zerteilen und mit der Vinaigrette vermischen. Melone, Feta und Zwiebeln anrichten. Gefrorene Himbeeren im Beutel mit dem Handballen zerdrücken. So teilen sie sich leicht in einzelne Segmente. Salat mit Minzeblättchen und Himbeeren bestreuen. Eine sommerliche Vorspeise, besonders für Grillfeste geeignet. Dafür kann man die Melone auch grillen: Melonenscheiben auf beiden Seiten je 2 min grillen, dann den Salat mischen. Das kurze Grillen verleiht der Melone einen außergewöhnlichen Geschmack, der gut zu Himbeeren und Erdbeerkernöl passt.

    © www.kuechentanz.net

  • Granatapfel-Smoothie mit Erdbeerkernöl

    Zutaten für 4 Gläser:

    Kerne von einem Granatapfel
    200 ml Granatapfelsaft
    100 ml Cranberrysaft
    200 ml Apfelsaft
    2 kleine Bananen
    1 kleiner Apfel
    2 TL Erdbeerkernöl
    eventuell Honig zum Nachsüßen

    Granatapfelkerne auslösen. Dazu den reifen Granatapfel beim Blütenansatz anritzen und in Segmente brechen. Die Kerne ablösen. Bananen schälen, Apfel entkernen. Alle Zutaten mixen, eventuell mit Honig nachsüßen und in Gläser füllen.

    © www.kuechentanz.net

  • Ziegenfrischkäse mit Erdbeerkernöl, Gurke, Haselnüssen und grünem Pfeffer

    Rezept für 4 Vorspeisen-Portionen:

    1 kleine, feste Gurke (ca. 200 g, ohne Schale und Kerne)
    ½ gestrichener TL Salz
    ½ gestrichener TL Zucker
    1 TL Weißweinessig
    200 g fester Ziegen- oder Schaf-Frischkäse
    ½ TL eingelegter grüner Pfeffer
    2 EL geschälte, geröstete, gehackte Haselnüsse
    2-3 frische Minzeblätter
    3 EL Erdbeerkernöl
    eventuell ein paar Meersalzflocken

     

    Geschälte Haselnüsse grob hacken und ohne Fett in einer Pfanne rösten. Eingelegte Pfefferkörner abspülen und mit einem Messer zerkleinern. Am besten eignet sich kleinkörniger Madagaskarpfeffer, in Reisessig eingelegt. Als Ersatz kann man auch grob gemörserten, getrockneten grünen Pfeffer nehmen. Minzeblättchen in kleine Stücke zupfen.

    Gurke (ideal ist eine Feldgurke) schälen, entkernen und 2/3 der Gurke mit dem Sparschäler in nicht zu lange, feine Streifen schneiden. Die restliche Gurke in kleine Würfel schneiden. Die Gurkenstreifen mit Salz und Zucker marinieren, kurz Saft ziehen lassen und gut ausdrücken. Gurkenstreifen mit Essig marinieren. Ziegenkäse in Portionen schneiden, mit Gurkenstreifen, Gurkenwürfeln, Pfeffer, Haselnüssen und Minze anrichten. Zum Schluss Erdbeerkernöl und eventuell auch zerriebene Salzflocken über dem Gericht verteilen.

    © www.kuechentanz.net

  • Erdbeerkernöl-Creme Brulee mit Pistazien

    Rezept für 4-6 Dessert-Portionen:

    100 g Obers
    200 g Vollmilch
    4 Eigelb (ca. 70 g)
    3 EL Erdbeerkernöl
    50 g sehr fein gemahlene Pistazien (oder blanchierte Mandeln)
    30 g Zucker
    1 EL Kirschschnaps (optional)

     

    Alle Zutaten mit einem Schneebesen gut verquirlen, aber nicht mixen, denn es soll kein Schaum entstehen. Für rund 2 Stunden kühl stellen.

    Mindestens 3 Stunden vor dem Servieren: Backrohr auf 100 Grad Umluft einstellen. Die Masse durch ein feines Sieb gießen und gut durchrühren, bis keine Bläschen mehr auf der Oberfläche sind. In kleine, flache Schalen füllen, mit hitzebeständiger Klarsichtfolie abdecken. Die Creme Brulee im Backrohr ca. 30-40 Minuten stocken lassen. Wenn man leicht an den Formen rüttelt, soll sich die Masse nicht mehr bewegen. Folie entfernen und die Schälchen gut kühlen.

    © kuechentanz.net

4 Artikel

pro Seite